Beerdigungen

 

Der Tod - ein wenig willkommener Gast

Der Tod kann ganz plötzlich kommen oder sich abzeichnen. Wenn immer er da ist, tut man sich schwer damit. Es schmerzt, von einem lieben Menschen Abschied nehmen zu müssen. Überdies werden die meisten von uns nur ungerne mit dem Tod konfrontiert, weil er an die Endlichkeit unseres irdischen Lebens erinnert.

Hoffnung in diesen düsteren Stunden kann uns der Glaube geben. Nicht der Tod hat die geliebte Person geholt, sondern Gott. Durch seinen Tod und seine Auferstehung hat Gott den Tod endgültig besiegt und will das ewige Leben auch uns schenken. Der Tod – so unsere tiefe Überzeugung – ist nicht das Ende, sondern die Vollendung menschlichen Daseins, der Übergang in ein neues Leben und in die Gemeinschaft mit Gott und all seinen Heiligen.

 

Begleitung und Unterstützung bei einem Todesfall

Trotz all der Emotionen, die Angehörige bei einem Todesfall begleiten, müssen in den ersten Stunden auch Entscheidungen getroffen werden. Gerne sind wir in diesen Momenten für Sie da, egal ob Sie nun seelsorgerliche Unterstützung brauchen oder Informationen zum weiteren Vorgehen.

 

Wichtige Informationen zum Vorgehen bei einem Todesfall

  • Wenn ein Todesfall eingetreten ist, kontaktieren Sie zuerst einen Arzt, der Ihnen sodann die Todesbescheinigung ausstellt. Diese benötigen Sie zusammen mit dem Familienbüchlein, wenn Sie den Todesfall auf der Gemeindekanzlei melden.
  • Melden Sie sich bei der Gemeinde und geben Sie dort die Todesbescheinigung ab, insofern dies nicht bereits auf anderem Wege geschehen ist. Die Gemeinde klärt mit Ihnen die Überführung und die Art der Bestattung (Urnenbestattung oder Erdbestattung) ab.
  • Melden Sie sich telefonisch beim Pfarrsekretariat und schauen Sie anschliessend beim Pfarramt vorbei. Dort besprechen Sie den Termin des Trauergottesdienstes und der Beisetzung, die Form des Trauergottesdienstes, den Ort der letzten Ruhe auf dem Friedhof, besondere Wünsche zum Trauergottesdienst etc.

 

Die Beerdigungen finden in unserer Pfarrei gewöhnlich um 09.00 Uhr statt. An Sonn- und Feiertagen werden keine Beerdigungen vorgenommen.

 

Weitere gute Informationen zum Vorgehen bei einem Todesfall finden Sie beispielsweise hier.